To the Stars and beyond….“Coffee, black“

Hallo ihr Lieben,

ich verspreche ich poste bald nicht nur Blog Events und Vegan Wednesdays. Aber heute Abend ist es nochmal ein Blog Event und zwar für die Erste Staffel FoodsandEverything. Happy Blog Birthday liebe Juli!

Ich hab lang mit mir gehadert ob ich mit machen soll. Und wenn ja, mit welcher Serie. Once Upon a Time wurde schon umgesetzt, Doctor Who hat auch Cupcakes bekommen. Blieben noch zwei meiner Lieblingsshows übrig (na eigentlich 3.) Firefly, Star Trek und Desperate Housewives. Desperate Housewives gibts leider nicht mehr, Firefly kennen wohl die wenigsten und Star Trek. Na, dass läuft wenigstens noch fast täglich auf Tele5.

Die Wahl zwischen Early Gray oder Kaffee war schnell entschieden und so gab es Captain Janeway „Kaffee, Schwarz“ Cupcakes. (Earl Gray wäre Picard gewesen).
Für alle die Janeway nicht kennen, sie ist eine echt starke Frau die echt was leistet. Am liebsten trinkt sie schwarzen Kaffee. Damit ihr ein „Bild“ von ihr bekommt:

Coffee, Black

Janewaycupcakes

Zutaten:

180g Mehl
130g Zucker
50g Kakao
200ml Starker Kaffee
70ml Öl
50ml Sojamilch
1TL Backpulver
1/2TL Natron
1 EL Apfelessig
1 Pr. Salz
1 Msp Vanille
80g Schokolade

Zubereitung:

Kaffee aufkochen und abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Kakao, Vanille, Salz, Backpulver und Natron zusammen mischen. Öl. Kaffee, Milch und Apfelessig zusammen mischen und trockene mit nassen Zutaten mischen. Die 80g Schokolade klein hacken und unterheben.
Für 20min auf 180°C im vorgeheizten Backofen backen oder bis eine Stäbchenprobe sauber rauskommt. Komplett auskühlen lassen und dann entweder pur genießen oder aber mit Borg-Pudding Creme dekorieren.


Borg Creme

Zutaten:

400ml Sojamilch
1 Päckchen Vanille Pudding
2 EL Zucker
100g Alsan
n.B. schwarze Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Pudding nach Anleitung kochen. Schwarze Farbe unterrühren. In meinem Fall war es Lebensmittel Kohle und blaue Farbe. Wobei der Schwarze Pudding nach dem einmixen der Alsan grau wurde, und nachdem ich meinen ganzen Medizinischen Kohle Vorrat aufgebraucht hatte, war er immernoch eher grau. Deswegen Borg Naniten Pudding Creme ;). Pudding komplett auskühlen lassen. Alsan schäumig rühren, Pudding löffelweise unterheben. Cupcakes verzieren. Servieren. Janeway like genießen.

 

janewayroundup

Damit wünsch ich euch eine gute Nacht!
Eure
Jess

6 comments on “To the Stars and beyond….“Coffee, black“

  1. Ina 30. Oktober 2013 07:05

    Oh, oh, oh. Ich bin begeistert, begeistert, begeistert. Ich lieeeebe Star Trek, wir schauen jeden Sonntag, seit ein paar Jahren Star Trek und wir sind in diesem Jahr bei Voyager angekommen. Kannte die aber schon vorher. Eine Freundin sagt immer: Janeway or no-way.
    Ich hatte auch überlegt, ob ich meine zu einem Star Trek Thema mache, aber ich mag keinen Kaffee und ich hätte so gerne Raktajino-Cupcakes gemacht.
    Live long and prosper 😉
    Liebe Grüße
    Ina

  2. Juli 31. Oktober 2013 09:23

    Meine liebe Jess, meine Trekkie-Schwester in crime! Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll, außer, dass ich deine Idee und die Umsetzung dieser wundervollen Cupcakes so bombastisch finde 🙂 Auch wenn absolut nichts gegen einen weiteren Firefly-Cupcake gehabt hätte 😀 sind deine süßen Teile doch wohl der fulminante Abschluss, denn ich mir für mein Event gewünscht hatte. Ich danke dir soo sehr, dass du mitgemacht hast und verbleibe mit Küssen und Grüßen.

    Einen wunderwunderschönen Donnerstag wünsche ich dir ♥

    • Jess 31. Oktober 2013 09:53

      Meine liebe Juli! Danke für das wunderbare Kommentar 🙂 Vielleicht leg ich den Firefly Cupcake noch als „extra“ oben drauf (aber der muss noch etwas warten 😉 )
      Ich wünsch dir auch einen wunderbaren Donnerstag – \\// <3

  3. trisha 31. Oktober 2013 10:23

    Cpt. Janeway!!! <3 wie wundervoll <3 danke für diesen tollen beitrag! ich muss es nachbacken… sofort ^^

    • Jess 31. Oktober 2013 11:35

      🙂 Viel Spaß dabei!

  4. Pingback: Back-a-TV Show Cupcake Roundup | foodsandeverything

Leave a Reply to trisha Cancel Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: