Lebenszeichen

Hallo ihr Lieben,

lange habe ich nix von mir hören lassen. War in meiner eigenen Gedankenwelt. Musste Dinge klären, durchdenken, ausführen. An ein paar dieser Gedanken möchte ich euch Teil haben lassen:

Zum Schluss habe ich fast nur noch zum Mittwoch geblogt. Obwohl eher zum Samstag kurz vor Mitternacht habe ich bei den Damen des Vegan Wednesdays meinen Link hinterlassen. Die Frage, die sich hier stellt – solls wirklich *nur* um Mittwochs gehen? Eigentlich nicht. Es soll um Rezepte gehen, aber nicht im Rahmen eines Tages. Experimente, Verfeinerungen und letzten Endes soll es auf Extravegant zu finden sein. Mit tollem Foto, Beschreibung und dem ganzen Extras. Aber nur um Essen soll es dann doch nicht gehen. Es soll aber auch um Themen gehen, die mich beschäftigen.

Wie zum Beispiel: Vegane Politik. Es sind bald Wahlen und ich habe Politik und Internationalen Beziehungen studiert und ich will mich seit langem wieder mit diesem Thema beschäftigen, weil nicht wählen keine Option ist. Wer sich zusätzlich noch für Tiere, Umwelt und Grüne Themen einsetzen will sollte sich ein bisschen auskennen und nicht einfach das wählen was zuhause gewählt wird. Mehr zu diesem Thema bald und mehr ausführlich 🙂 (Ich hoffe, dass ich das noch schaffe – im Moment habe ich 2 große Projekte am Laufen und die Mampfen sämtliche Freizeit). Wenn nicht gibts nen nachtrag 😉

Ich möchte den Freebie Friday einführen. Was soll der Freebie Friday sein? Ich will am letzten Freitag eines Monats eine Vorlage für Etiketten, Schachteln, Rezeptkärtchen ect posten. Umsonst, als PDF runterladbar. Für euch.

Ich habe eine entzückende Idee gehabt um zu zeigen wie unterschiedlich wir VeganerInnen alle sind. Dabei soll es um eine Interview Reihe gehen wo ich uns/euch vorstellen möchte. Hier solls mitte September los gehen.

Ich möchte mehr über Fotografie und Design schreiben – aber wollt ihr das auch? Welche Themen sollte ich eurer Meinung öfters auf dem Blog veröffentlichen?

Ich hoffe, ihr verzeiht mir meine Abwesenheit. Ich melde mich bald wieder – weil Frau Schulz wollte umbedingt den Inhalt meiner Tasche sehen 😉

Liebe Grüße,
Eure Jessphotozug

5 comments on “Lebenszeichen

  1. Frau Schulz 12. September 2013 11:41

    Soooo ruhig um dich 🙁
    Aber ich freue mich, dass es nun wieder weitergehen soll – und kann irgendwie verstehen, dass es in letzter zeit so still bei dir war. Schließlich habe ich es in den Sommermonaten auch zu kaum mehr als zwei Posts pro Woche gebracht, wobei einer davon ebenfalls mein VW-Beitrag war. Wie dem auch sei, ich lese dich weiter, liebe Jess – und nun hoffentlich auch wieder häufiger!

    Alles Liebe,
    Frau Schulz

  2. Angie 12. September 2013 19:59

    Welcome back! Find ich gut und deine neuen Ideen erst *Vorfreude* 🙂

    LG Angie

  3. Jane 15. September 2013 15:07

    Mach dir keinen Kopf, sondern tu was du willst 😉 Wenn du deinen Blog langfristig betreiben möchstest, ist das das beste Rezept. Setz dir keine Ziele die du nicht halten kannst. Lass dich nicht einsperren von den Erwartungen anderer. Ein gewisses Maß ist angesagt (man muss nicht jeden Tag, meinetwegen nicht mal jede Woche was posten). Und thematisch muss es vor allem eines sein: authentisch. Soll heißen, etwas, das dich persönlich interessiert, worüber du persönlich gern schreibst und was dir Spaß macht. Das mögen die Leute. Und ich auch 😉 Du musst nicht über Sachen schreiben, die dir nix bringen..

    • Jess 15. September 2013 16:23

      Liebe Jane, „keinen Kopf machen“ geht bei mir nicht, mein Kopf rotiert ständig 🙂 Und ich mach ja was ich will, ich wollte die Leute nur dran Teil haben lassen. Vorschläge sind nie verkehrt und ich bin Feedback gewöhnt (Angefangen von „Nee so nicht, machs nochmal“ bis hin zu detailierten Teilaufgaben ^^). Das ich authentisch sein muss, ist mir klar geworden. Sobald ich versuche mich selbst zu verstellen… naja bin ich nimmer ich, und wer bin ich dann?
      So und nu – ran an den Spaß ^^ Ach Moment ich darf ja noch was anderes tun. Och 😉

  4. Natalie 17. September 2013 20:04

    Hey Jess,

    es freut mich, von dir zu lesen! Ich denke, früher oder später geht es uns allen so. Man kann nicht gleichmäßig Content produzieren, mal geht es besser von der Hand, mal weniger, mal ist der analoge Alltag unheimlich dominant und dann hat man wieder total Lust, was zu posten. Ich denke, das kennen wir alle (ich habe auch monatelang kaum gebloggt und gerade etwas mehr). Wichtig ist, dass man sich wohl dabei fühlt, sich irgendwie damit identifizieren kann. Ich finde es ganz wichtig, dass du über die Dinge bloggst, die dich berühren und wenn das auch Politik und Design sind, dann nur zu! Kann mich Jane in puncto Authentizität da nur anschließen. Ich wäre jedenfalls gespannt, auch darüber von dir zu lesen und finde auch die Idee mit dem Freebie Friday super.

    Viele Grüße & alles Liebe
    von Natalie

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: