Futter für die Mutter: Blitzschnelle Erdnuss Bananen Cookies

Eigentlich wollte ich ja gar nicht mitmachen, aber irgendwie mit krank sein und im halben Fieberdelirium, hab ich mich dazu entschieden doch noch was zu machen. Nämlich Futter für die Mutter – Bissen fürs Gewissen wird nämlich 3. und hat aufgerufen zum Bloggeburtstag (nur ist sie nicht so verplannt wie ich – hehe ^^)
Bissen für's Gewissen

Da Mütter und Kranke eins gemeinsam haben: es muss schnell gehen. Es muss satt machen. Aber was ist wenn der plötzliche Süßhunger zur Tür reinspaziert?

Na mit 4 Zutaten kann ja nicht wirklich was schief laufen und es geht schnell. Innerhalb von 30 Minuten sind die Cookies am auskühlen.

Blitzschnelle Erdnuss Bananen Cookies

Zutaten:

1 Banane
ca. 80g
40g Erdnussmus
80g Haferflocken
1 handvoll Schokodrops
eventuell Zimt

Zubereitung:

Backofen auf 160°C vorheizen. Banane zerdrücken oder durchpürieren. Erdnussmus rein mixen, bei belieben mit Zimt würzen. Haferflocken unterheben. Der Teig sollte etwas krümmelig sein, aber nicht all zusehr. Schokodrops reinmischen. Kleine Kugeln formen und flach auf ein mit Backpapier ausgekleidets Backblech legen. Sollten zwischen 8-10 Cookies dabei rauskommen. ca. 10 Minuten backen und weitere 5 im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Dann rausnehmen und entweder noch lauwarm geniesen (vorsicht, Schokolade klebt an den Händen) oder komplett auskühlen lassen.

Wer keine lust auf Banane hat sollte das auch mit einem Apfel machen können. Nur dann vielleicht Kokosflocken anstelle von Schokodrops. Oh… jetzt hab ich lust auf sowas, wieso hab ich keinen Apfel da? 😀


Die Cookies sind auch Toll für: Schnelle Frühstücke, Post-Run Protein Boost und generelle Heißhungerattacken auf Süßes weil sie eben nicht soooo pabsüß sind.

So ich roll mich jetzt mit den restlichen Cookies aufs Sofa und genieße die noch ruhige Wohnung.

Viele Grüße,
Eure Jess

6 comments on “Futter für die Mutter: Blitzschnelle Erdnuss Bananen Cookies

  1. Angie 15. Oktober 2014 20:16

    Hey Jess!

    Danke, dass du doch noch mitgemacht hast 🙂 Cookies gehen immer, dazu muss man zum Glück weder Mama noch krank sein 😉

    LG Angie

  2. EinhornLiebä 17. Oktober 2014 07:23

    Ich bin gerade extra in die Küche gelaufe um zu sehen ob ich noch Erdnussbutter da habe… 😀 Leider leer :/ Aber dann werde ich sie auf jeden Fall ausprobieren, wenn ich meine Vorräte wieder aufgefüllt habe! 🙂
    Alles Liebe <3

  3. Christina 30. Oktober 2014 19:43

    Hi. Hast du Lust bei meiner Blogparade zu dem Thema vegane Weihnachtsbäckerei mitzumachen?
    Würde mich sehr freuen!

  4. Thomas 16. Juni 2015 15:22

    Für Väter auch 😉 Ich habe diese Erdnuss Bananen Cookies für die Kinder gemacht und sie fanden sie sehr lecker. Vielen Dank!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>