11 Dinge

Ich bin getaggt worden von Cookie & Style. Das ist irgendwie cool. Also fangen wir an (dazwischen finden sich ein paar Bilder die nichts mit den 11. Dingen zu tun haben, aber des ist mir sonst zu viel Text :D)

Die Regeln:

– schreibe 11 dinge über dich – beantworte die 11 fragen, die der tagger dir gestellt hat
– denk dir selbst 11 fragen aus, die du den bloggern, die du vor hast zu taggen, stellen möchtest
– such dir 11 blogger aus, die unter 200 follower haben und tagge sie
– erzähle es den glücklichen bloggern
– zurück-taggen ist nicht erlaubtSunset

11 Dinge über mich:

1. Ich hab über 9 Jahre in Indien gelebt. Ich war seit 2003 zwar nicht mehr dort, aber meine Vorliebe für scharfes Essen und knalligen Farben sind geblieben.
2. I run on Coffee.
3. Ich kann wochenlang eine Tafel Schokolade wo nur zwei-drei Stück gegessen sind, im Vorratschrank liegen lassen. Wenn aber offene Schokoladen Knöpfe drin liegen nasch ich ständig…
4. Wenn ich zu viel getrunken habe fang ich an Englisch zu reden.Go away Alarmclock!
5. Ich kann mich stundenlang ablenken wenn ich eigentlich was anderes machen soll.
6. Die Küche ist mein Reich. Ich weiß wo alles ist, und die Stunden in der Küche sind für mich Erholung.
7. Ich bin leicht zu begeistern.
8. Wenn ich glücklich bin fang ich an komische Geräusche zu machen. Wenn ich sauer bin auch.
9. Ich geh gerne Laufen und mach Ballett, nur für zweiteres fehlt mir im Moment die Zeit.
10. Ich kann die „noch 5 minuten“ snooze Taste auf meinem Wecker bis zu 3 Stunden lang drücken.
11. Wenn ich mir was in den Kopf gesetzt hab, zieh ich das auch durch.

Fragen von Cookie:
1. welches buch liest du im moment?
Buch. Lesen. Also wenns nicht mit CSS, HTML, JavaScript und/oder Design zu tun hat, hab ich im Moment relativ wenig gelesen. Aber auf meinem Nachtkästchen liegt „Und Nietzsche weinte“ das werd ich mir demnächst mal vorknöpfen.

2. was ist dein lieblingsgericht und warum?
Mein Lieblingsgericht war früher mal Knöddel mit Soße. Moment das ist es immer noch. Nur vegan 😀

3. wie entspannst du dich am liebsten nach einem anstrengenden tag?
Ich verwüste meine Küche. Backe einen Kuchen. Marathon Baden.

4. hättest du einen wunsch frei, welcher wäre das?‘
Meine Mama wieder zu sehen.

5. du hast im lotto gewonnen, was machst du mit dem ganzen geld?
Ich hol mir einen Hund. Ein kleines Haus. Den Großteil spend ich dem Rosenheimer Tierheim die aus allen Nähten platzen und renovierungsbedürftig sind. Der Rest wird angelegt.

6. welcher ist dein lieblingsfilm/lieblingsserie und warum?
Lieblingsfilme: Öhm… schwer. Die letzten guten waren auf jeden Fall Promeutheus, The Dark Knight Rises. Beides sehr gute Filme, überraschende Enden. Einen wirklichen Lieblingsfilm hab ich nicht mehr. Obwohl Schöne und das Biest könnt ich mir immer noch 5 mal hinter einander ansehen ^^
Lieblingsserien im Moment: Elementry, Warehouse 13, Castle, Lost Girl, Merlin

7. was hast du als kind geantwortet, wenn jemand dich gefragt hat, was du später mal werden willst?
Diplomatin. Pilotin. Für die Diplomatie wars mir dann trotz Politikstudium zu blöd, weil man mit nem Master erstmal für ein Praktikum zu gelassen wurde. Für die Piloten Laufbahn war ich zu klein.

8. was würdest du für kein geld der welt tun?
Ein Leben mit eigenen Händen auslöschen. Mich verkaufen.

9. was würde man von dir niemals vermuten?
Meine 2 Bachelor und meinen Master würde man mir im normalen Alttag nicht anmerken, dafür kann ich zu blöd schauen ^^

10. zu welchem lied musst du im moment einfach abshaken?
Es gibt immer Lieder zu denen ich abshaken muss. I like to move it z.B. von Madagaskar Soundtrack oder Sympathie von Emil Tischbein.

11. was würdest du auf deinem blog gerne noch umsetzen/ändern?
Mein eigenes Template erstellen und hochladen. Im Moment funktionerts aber das wäre schonmal was. Und mehr Bloggen.

Sunrise

Und weil mich Nicole von Essen.Leben.Leben lassen gleich auch nochmal getaggt hat, hier nochmal ihre 11 Fragen:

1. Welches Buch könntest du immer und immer wieder lesen?
Der Kleine Vampir. Sophies Welt. Das Karten Geheimnis. Maya. Märchenmond.

2. Frühstück, Mittagessen, Abendessen – welche Mahlzeit lässt du niemals ausfallen?
Ich glaub in meinem Fall wäre es das Abendessen. Auch wenns da hin und wieder Müsli gibt 😀

3. Was war bisher dein schönster Urlaub?
Das ist schwer…. Zu den Top 3 zählen aber: Klassen Ausflug zu den Lakshadweep Islands in 2003. Bungalo Urlaub in Italien mit meinem Dad. Der langweiligste aber der irgendwie der netteste mit meiner Mama war 2005 im Sommer in Bremerhaven. Die Zukunft Deutschlands ist 60-70 alt, runzlig und Weiblich.

4. Hast/möchtest du Kinder und wenn ja wie viele?
Bis jetzt hab ich noch keine. Haben wollen tu ich mindestens 2. Geschwister sind wichtig. Sie sind das einzigste was man hat wenn die Eltern nimmer sind.

5. Bist du eher ein Stadt- oder ein Landmensch?
Geht drum. Wenns auf’m Land Internet gibt 😀

6. Schaust du dir irgendwelche Serien regelmäßig an?
Einige. Siehe Liste oben.

7. Wovon kannst du nicht genug bekommen?
Mr. Mashup Germany. Ich kann mir seine 2-2 Stunden Remixes den ganzen Tag anhören.
Meinem Freund zuhören wenn er leidenschaftlich über Internet Dinge schwärmt.
Sonne.
Im Regen laufen.

8. Was ist deine Lieblingsjahreszeit?
Frühling. Da fängt das Leben wieder an.

9. Was wolltest du werden als du klein warst?
Siehe oben. ^^

10. Stell dir vor, du könntest in die Vergangenheit reisen. Gibt es irgendetwas, das du verändern würdest, wenn du könntest?
Meine Mom besuchen.

11. Wenn du gerade nicht in der Küche steht oder bloggst, was machst du dann?
Design. Lesen. Laufen. Tanzen. Hin und wieder zeichne ich auch.

 

So 11 Fragen von mir an euch:

1. Welches Buch konntest du nicht aus der Hand legen beim lesen?
2. Wenn du nicht bloggst, was tust du dann?
3. Wie bist du auf dein Blognamen/Web-Spitznamen gekommen?
4. Dein absolutes Lieblingsgericht, wo du nachdem du eh schon voll bist immer noch weiter futtern könntest?
5. Welche Eiscremesorte hättest du gerne in vegan?
6. Welche Musik macht dich immer happy?
7. Hast du ein Haustier?
8. Wenn du unbegrenzt Platz hättest – welches Tier/welche Tiere würdest du bei dir Aufnehmen?
9. In wievielen Sprachen kannst du kommunizieren?
10. Hast du noch ein Stofftier aus deiner Kindheit?
11. Was hast du geschafft, was keiner von dir erwartet hätte?

 

Puh… hier kommt der schwerste Teil… liebevoll getagt werden:
Carola von Twoodledrum
Beetroot von Beetroot Massacre
Tasmanian von Beutel goes Vegan
Salka von Bissen fürs Gewissen
Chrissy von Feed me better
Frau S. von Frau S. verändert die Welt
Greensoul von Greensoul
Naomi von Küchenfunkeln
Michelle von LaVeganée
Mimi von Mimi’s Fairy Cakes
Sarah von Veganer Keks

 

Sunset

8 comments on “11 Dinge

  1. Cookies 14. Januar 2013 22:09

    Super, freut mich sehr, dass du mitgemacht hast.

    Bei deinen 11 Dingen über dich musste ich SEHR lachen! Und ich finde es sehr interessant, dass du so lange Zeit in Indien gelebt hast. Was hast du da genau gemacht? Studiert, gearbeitet oder war es in deiner Kindheit?

    • Jess 14. Januar 2013 22:14

      Indien war in meiner Kindheit. Ich bin dort quassi zur Schule gegangen und ab meinem 9 Lebensjahr dort aufgewachsen. Was war den sonst so lustig bei den 11 Dingen? ^^

  2. Natalie 14. Januar 2013 22:12

    Cool, dass du bei mir auch nochmal mitgemacht hast, hatte wiegesagt nicht gesehen, dass du schon getaggt worden warst, auch wenns direkt obendrüber stand *verpeilt ist*.

    Der kleine Vampir! Das habe ich auch so geliebt
    …hm, das mit deiner Mum tut mir Leid… *dich unbekannterweise drück*

    • Jess 14. Januar 2013 22:16

      Macht ja nix, hat ja Spaß gemacht. Ja der Kleine Vampir *inErinnerungenSchwelg*, schade das meine Mutter sie damals alle an eine Deutsch Schule in Indien gespendet hat. 🙂 Danke für den Knuddel. Des mit meiner Mom ist ne weile her, tut aber hin und wieder immer noch sehr weh.

  3. naomi 15. Januar 2013 07:53

    hallo und danke fürs taggen!

    wir sind zwar gerade am umziehen, aber ich werde mich bemühen, schnell mit den fragen nachzukommen. am schwierigsten finde ich ja immer 11 leuet zu finden die noch nicht getaggt sind. ^^

    das mit indien finde ich auch höchst interessant, immerhin hab ich von 8 bis 16 jahren jede ferien da verbracht. meine eltern waren sannyasins und meine mutter hat teilweise ein halbes jahr in poona verbracht. ich war seit 1996 nicht mehr da, aber indien gehört (wie kann es auch anders sein) zu meinen prägendsten kindheitserinnerungen). der geruch von nag champa, masala chai, sari tragen, riksha fahren, gulab jamun und butter naan essen, bollywood streifen ohne untertitel gucken und in brunneschächten baden war für mich normal. wo hast du denn gelebt? 🙂

    liebste grüße,
    naomi aka küchenfunkeln

    PS: danke das du mich an märchenmond erinnert hast! hab mir eben die alten bände (die müssen so aussehen, und nicht anders!) bei amazon gebraucht bestellt. nichts geht über geliebte kinderbücher!

    • Jess 15. Januar 2013 09:55

      Hallo Naomi, wenn du Zeit hast – es läuft ja nicht weg.

      Wie cool das mit Indien. Ich war von Poona gar nicht „so“ weit weg – meine Eltern haben 5 Jahre in Aurangabad und 2 Jahre in Indoore gewohnt. Ich war dann noch 2 Jahre länger dort weil ich im Internat war. Hehe wir sind 1994 nach Indien gekommen 🙂
      Liebe Grüße,
      Jess

      Ja Märchenmond ist einfach nur schön. Muss ich auch mal wieder lesen.
      p.s. du hattest dein Kommentar zwei mal da, ich hab mal eine Kopie gelöscht ^^

  4. LaVeganée 16. Januar 2013 16:26

    Hey 🙂 Noch mal vielen Dank für’s taggen. Ich hab mitgemacht.

    Liebe Grüße

    • Jess 16. Januar 2013 16:31

      yay 🙂

Leave a Reply to Cookies Cancel Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: