quadratrosatrans

Hallo ihr Lieben,

Ich melde mich nach langer Abstinenz zu einem Vegan Wednesday zurück 🙂 Die 58. Runde wird bei Regina von Muc.Veg  gesammelt.

Ich hatte eigentlich heute morgen schonmal angefangen auf meinem Handy zu tippen, aber hab anstelle von Speichern Abbrechen geklickt. Jetzt mal schauen was ich euch alles erzählen wollte.

Fangen wir mit dem Frühstück an: Es gab Pancake Sandwiches. Inspiriert von Vegan Sandwiches Save the Day, machte ich (gefühlt) mitten in der Nacht einfache Pfannekuchen, schnippelte Bananen Scheiben dazwischen und fertig. 🙂

 

Banana Pancake Sandwich.jpg

 

Pancakes sind ziemlich simple gemacht: 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Sojamilch, 1/2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 1 EL Apfelessig, 1EL neutrales Öl, nach belieben Vanille oder Mandelessenz. Trockene Zutaten mischen, nassen mischen, beide Vermengen und in kleine Runden in einer heißen Pfanne ausbacken. Banana klein schneiden, und Scheibchenweise eventuell mit Schokoaufstrich zwischen zwei Pfanneküchle. Einpacken, oder sofort futtern.

Mittags gabs ein Chickatua Sandwich. Chickatua Rezept kommt bald auf Extravegant. Ansonsten noch im Brot: Kräuter Scheible Wilmbersburger, Rucola und eine Prise Kräuter Salz. Dazu noch ne ‚Nane (Ich hab Bananen hunger) und ein Cookie. Das Brot hab ich dann eingepackt bei uns in den Miniofen 10 min gewärmt. deswegen sieht der Käse so seltsam aus.

ChickatuaSandwich mit Wilmersburger.jpg

Ich bekomm zwischen Mittag und Abendessen immer so einen Hunger. Ich könnte wen fressen. Wisst ihr da was dagegen? Insbesondere wenn wenig zu tun ist, könnt ich mich durch unsere Snackbar futtern. (Hurrah für Mr. Tom)
Zum Abendessen war ich kochfaul und habe uns Döner geholt. Hier ganz einfach mit viel Gemüse ohne Sauce. Fertig.

Veggi Döner.jpg

So das war mein Mittwoch. Ein wenig langweilig, aber lecker. Jetzt dürft ihr euch auf morgen freuen, dann gibts den ersten Cookie-Ninja Freebie Friday!

Eure Jess

Share: